Für Tageseltern

Im Rahmen der fachlichen Beratung, Begleitung und Qualifizierung bieten wir folgende Veranstaltungen für Tagespflegepersonen an:

 

  • Erfahrungsaustausch für Karbener Tageseltern
  • Themenabende und Seminare
  • Praxisreflexion und Praxisbegleitung (geschlossene Gruppen; Teilnahmebedingungen erfahren Sie im Kindertagespflegebüro)

 

Des Weiteren weisen wir auf die Kursangebote des Mütter- und FamilienZentrums für (werdende) Eltern und Tagespflegepersonen hin, die der Stärkung der Beziehungs- und Erziehungskompetenzen dienen.

 

Veranstaltungen für Tageseltern

 

Erfahrungsaustausch für Karbener Tageseltern

mit Edith Beerling-Sandmann und Gabriele Ratazzi-Stoll, Diplompädagoginnen, Fachberaterinnen Kindertagespflege

 

Im Erfahrungsaustausch besteht die Möglichkeit, sich in einem angenehmen Rahmen mit anderen Tageseltern auszutauschen und sich mit wichtigen Themen der Kindertagespflege intensiv auseinanderzusetzen. Der regelmäßige Austausch mit anderen Tageseltern, die Reflexion des eigenen beruflichen Handelns und die kollegiale Beratung fördern die Professionalität der Tageseltern.

 

Termine: Donnerstag, 16.01.2020, 23.04.2020, 18.06.2020, 17.09.2020, 22.10.2020 und 10.12.2020

von 19.30 bis 21.00 Uhr

Ort: MüZeTreff "Alte Schule", Berliner Str. 12, 61184 Karben

 

Download: Übersicht Thematische Fortbildungen Kindertagespflegebüro Karben für Tagespflegepersonen:

Übergänge in der Kindertagespflege/Kinderkrippe sensibel gestalten
Fortbildung für pädagogische Fachkräfte aus Kindertagespflege und Kindertageseinrichtungen
mit Anne Schmerbach, Sozialpädagogin Frühförderstelle

Es gibt große Übergänge: vom Kindergarten in die Schule ist ein großer Schritt, von der Mama zur Tagesmutter/Kita ebenso.
Und es gibt kleine Übergänge: vom Morgenkreis drinnen zum Spiel nach draußen oder vom Waschraum zum Schlafen.
Übergänge, ob kleine oder große, lösen häufig Verunsicherungenaus und beeinflussen das Verhalten der Kinder.


Neben den großen Übergängen im Leben von Kindern, wie zum Beispiel der Start in einer Tagespflege- oder Krippengruppe, erleben Kinder in ihrem Alltag viele kleine Übergänge, z. B. vom Essen zum Händewaschen, vom Spielen zum Aufräumen, vom Morgenkreis zum Spiel nach draußen, vom Waschraum zum Schlafen.
Diese kleinen Übergänge im Alltag, von einer Situation in eine andere, beanspruchen in der Arbeit mit Kindern bis drei Jahren mehr als die Hälfte des gesamten Tagesablaufes. Häufig lösen sie Verunsicherungen aus und beeinflussen das Verhalten der Kinder.


An diesem Abend sollen diese Übergangssituationen genauer in den Blick genommen werden:
•    Wie können Kinder sich in den alltäglichen Übergangssituationen fühlen?
•    Welche Reaktionen können sie bei ihnen auslösen?
•    Wie können pädagogische Fachkräfte Kinder in diesen Zeiten unterstützen
•    Welche Gestaltungsmöglichkeiten gibt es, um den Kindern diese Situationen zu erleichtern?
Anhand von Fallbesprechungen werden der theoretische Hintergrund und die praktische Umsetzung erarbeitet.

Termin: Donnerstag, 20.02.2020, 19:00 bis 22:00 Uhr (4 UE)

Ort: MüZeTreff "Alte Schule", Berliner Str. 12, Karben/Burg-Gräfenrode

Kosten: keine

Anmeldung bis 30.01.2020 erbeten an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Herbst und Winter - Zwei Jahreszeiten mit vielen Eindrücken
Naturmaterialien, Lieder und Fingerspiele für die Kleinsten
mit Gerlinde Morawitz, Erzieherin und Spielgruppenleiterin

Herbst:
Es wird kälter, Wind und Regen sind unsere ständigen Begleiter. Die Blätter färben sich bunt, wirbeln durch die Luft und schweben herunter.
Die Bäume tragen vielfältige Früchte die zum Sammeln, Spielen und Basteln einladen (Kastanien, Hagebutten, Tannenzapfen….), die lecker schmecken (Äpfel, Nüsse…) und zum Dekorieren, Musizieren und Teilen auffordern.
Auch die Tiere, wie z.B. die Igel, die sich auf den Winterschlaf vorbereiten, dürfen nicht vergessen werden.

Winter:
Im Winter laden die nasskalten Tage nicht immer zum Spielen im Freien ein.
Doch gibt es viele Ideen, den Winter in die Wohnung zu holen: Schnee aus zusammen geknülltem Papier lässt es auch im Zimmer schneien. Puste-, Würfel- und Wettspiele basteln, die die Konzentration, das Gleichgewicht, die Ausdauer, die Geschicklichkeit fördern und das Gewinnen  und Verlieren lernen und vor allem viel Spaß erleben lassen.    
Von der Natur inspiriert: Kreative Ideen für die nassen und kalten Tage. Kennenlernen und ausprobieren, was ich als Tagesmutter/Erzieherin mit Kindern unter drei Jahren alles kreativ gestalten und musikalisch umsetzen kann.

 

Termin: Donnerstag, 20.08.2020 von 19:00 bis 22:00 Uhr (4 UE)

Ort: MüZeTreff „Alte Schule“, Berliner Str. 12, 61184 Karben

Kosten: keine

 

Anmeldung bis 30.07.2020 erforderlich bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kindliche Sexualität und ihre Abgrenzung zur Erwachsenenwelt
Fortbildungstag für pädagogische Fachkräfte aus Kindertagespflege und Kindertageseinrichtungen
mit Silke Latscha, Diplom Psychologin und Systemische Therapeutin

 

Wir wollen uns an diesem Samstag damit auseinandersetzen, warum sich Erwachsene manchmal schwer damit tun, mit kindlicher Sexualität umzugehen.

Folgende Inhalte sind vorgesehen:

  • Kindliche Sexualität und Abgrenzung zur Erwachsenensexualität
  • Sexuelle Entwicklung von 0 bis 3 Jahren (fals gewünscht auch für späteres Alter mit Thema Doktorspiele)
  • Frühkindliche Geschlechtsidentität
  • Eigene biografische Reflexion und Haltung
  • Bildungsauftrag
  • Kindertagespflege/Kindertageseinrichtung, ein Ort, an dem kindliche Sexualität ein Bildungsbereich ist
  • Reflexion/Abschluss

 

Termin: Samstag, 05.09.2020, 9:00 bis 16:00 Uhr (8 UE)

Ort: MüZeTreff „Alte Schule“, Berliner Str. 12, 61184 Karben

Kosten: € 8,00 Verpflegungspauschale; vor Ort bar zu zahlen

 

Anmeldung bis zum 15.08.2020 erforderlich bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Aus welchen Quellen schöpfe ich? - Klangschalenmeditation zur Regeneration kennenlernen
mit Angela Keller, Gesundheitsberaterin (ALH)

 

Die Klänge von (Kristall-) Klangschalen sind eine gute Unterstützung, um in der Meditation schnell innere Ruhe zu finden und sich ganz auf sich selbst zu konzentrieren.
An diesen 2 Samstagen wird es eine kleine theoretische Einführung zum Thema Entspannung geben – wie Meditation auf Körper und Seele wirken kann und danach ist genügend Zeit, die wohltuende Entspannung durch die Klänge von Klangschalen zu genießen.
Die Meditation besteht aus einer Klangreise (geführte Meditation) und Zeiten, in denen die Klänge der Klangschalen alleine ertönen.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Im Anschluss kann, wer möchte, noch ein wenig die Klänge von Gongs genießen.

 

Hinweis:
Bitte bequeme Kleidung tragen, dicke Socken, eine Decke und ein Kissen mitbringen

 

Termine:  2 Samstage, 28.03.2020 und 26.09.2020 von 9:30 – 12:30 Uhr (jeweils 4 UE)
Beide Fortbildungstage bilden eine Einheit und sind zusammen zu buchen.

Ort: MüZeTreff „Alte Schule“, Berliner Str. 12, 61184 Karben

Kosten: keine

 

Anmeldung bis zum 14.03.2020 erforderlich bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Themensamstag: "Mit den Eltern im Gespäch..." - Elterngespräche in der Kindertagesbetreuung
mit Christian Kees, Diplom Sozialpädagoge und Supervisor


Eltern sind die Experten ihrer Kinder, deren Wissen und Vorerfahrung für die pädagogischen Fachkräfte äußerst gewinnbringend sein können (vgl. Handreichung Hessischer Bildungs- und Erziehungsplan, 2010, S. 81).
Wie kann eine professionelle Zusammenarbeit in eine gemeinsame Bildungspartnerschaft münden?
Was braucht es, damit sich eine wertschätzende Haltung in einer wertschätzenden Kommunikation widerspiegelt?


In der Fortbildung werden wir uns den Fragen zuwenden:

  • Wie kann ich über das Gespräch eine gute Beziehung zu den Eltern erreichen?
  • Wie kann ich diese Beziehung erhalten?
  • Auf was muss ich in meiner Kommunikation achten?
  • Wie kann ich Gespräche gleichermaßen wertschätzend und zielorientiert führen?
  • Wie können unnötige Konflikte vermieden werden und nötige Konflikte einvernehmlich und nachhaltig gelöst werden?
  • Gemeinsame Bildungspartnerschaft - Thema im Konzept meiner Kindertagespflegestelle?

Ein Bestandteil der Fortbildung werden die Grundlagen der Gesprächsführung mit praktischen Übungen sein.
Insbesondere werden wir die verschiedenen Gesprächsanlässe mit Eltern, schwierige Gesprächsthemen und die Wahl des richtigen „Settings“ in den Blick nehmen.

 

Termin: Samstag, 09.05.2020, 9:00 bis 14:00 Uhr (6 UE)

Ort: MüZeTreff „Alte Schule“, Berliner Str. 12, 61184 Karben

Kosten: € 5,00 für Pausensnacks und Getränke sind vor Ort bar zu entrichten.

 

Anmeldung bis zum 17.04.2020 erforderlich bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Brandschutz in der Kindertagespflege
mit Markus Dressler, Stadtjugendfeuerwehrwart

An diesem Abend geht es rundum den Brandschutz.

  • Welche Gefahren sind zu bedenken?
  • Welche Vorsichtsmaßnahmen kann ich als Tagespflegeperson treffen?
  • Welche Fragen habe ich mit dem Blick auf Brandschutz in meiner Kindertagespflege?

Im Rahmen eines Vortrags und einer offen Fragerunde wird Markus Dressler von der Freiwilligen Feuerwehr Karben an das Thema Brandschutz heranführen.

 

Termin: Donnerstag, 28.05.2020, 19:30 bis 21:00 Uhr (2 UE)

Ort: MüZeTreff „Alte Schule“, Berliner Str. 12, 61184 Karben

Kosten: keine

 

Anmeldung bis zum 14.05.2020 erforderlich bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Zu allen Fortbildungen ist eine Anmeldung im Kindertagespflegebüro Karben erforderlich.

Tel. 06034 - 93 99 771

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Praxisreflexion und Praxisbegleitung für Tagespflegepersonen aus Karben

mit Mechthild Justen, Kita-Leiterin, Systemische Beraterin und Supervisorin

 

Als Tagespflegeperson erleben Sie in Ihrem Arbeitsalltag immer wieder Situationen mit den Ihnen anvertrauten Kindern und deren Eltern, die Sie nachträglich reflektieren, besprechen, aufarbeiten wollen. In der Praxisreflexion werden wir diese Situationen auf der Grundlage pädagogisch-psychologischen Fachwissens gemeinsam bearbeiten:

 

  • Was genau passiert?
  • Welchen Anteil habe ich am Geschehen, welchen die anderen Beteiligten?
  • Welche Lösungswege gibt es?

Durch diese analytische Sichtweise gewinnen Sie Abstand zum Geschehen und ein tieferes Verständnis des Erlebens und Verhaltens aller an der Situation Beteiligten. Die gemeinsame Suche nach fachlich fundierten Handlungsmöglichkeiten erweitert Ihre Spielräume im beruflichen Alltag.

 

Termin:    

donnerstags, 19:30 bis 21:00 Uhr

geschlossene Gruppe

Weitere Informationen hierzu im Kindertagespflegebüro erhältlich